Haremshose…

ist ja schon ne merkwürdige Bezeichnung für eine Hose für einen Säugling. Aber wenn sie nunmal so heißen?

Der Schnitt ist aus der Ottobre 1/11 und wenn man einmal kapiert hat, was auf was kommt und wie herum die Bündchen da dran kommen dann ist so eine Hose incl. Zuschnitt in wenigen Stunden fertig.

Natürlich habe ich bei der Hose mit dem „big stars“-Stoff von Farbenmix die Bündchen falschherum drangenäht, so dass sie wahrscheinlich zu locker am Baby sitzen werden. Und bei der hellen Sternenhose (Stoff von einem alten Kinder-Schlafsack vom Discounter, bei dem der Reißverschluss irreparabel war, der Stoff aber süß) musste ich mangels Stoff eine zusätzliche Naht anbringen und habe natürlich das Schnittmuster falsch zugeschnitten, so dass ich am Ende ZWEI rechts Beine hatte… örgs. Na, da die Hose so pludrig ist, sollte das kein Problem sein, dass ich zur Behebung des Fehlers ein paar cm verkleinern musste. Trotzdem ärgerlich.

Die Bündchen sind übrigens alte T-Shirts von mir. Die sammel ich in einer großen Kiste, deshalb hab ich viel Farbauswahl und recycelt wird auch noch – toll, oder? Und ich habe ohne dieses komische Dehnungsband genäht, welches in der Ottobre so wichtig zu sein scheint. Ich habe einfach das Bündchen soooooo stark gedehnt, dass es auch ohne geklappt hat. Außer bei dem türkisen Stoff (der einzige, der vorher kein Shirt war). Da musste ich klassisch einkräuseln, was ungleich länger gedauert hat…

Die alte Frage bleibt aber… wie groß fällt so eine Hose aus? Kein Neugeborenes weit und breit zum testen… Ich muss wohl warten… Die big-stars-Hose ist in 62, die Pilze in derselben Größe nur ohne Nahtzugabe (also etwa 56?) und die helle Sternchen aus o.g. Grund noch etwas kleiner. Habe die big-stars eben mal probehalber dem Großen angezogen… Zwar eng, aber insgesamt von der Größe noch machbar. Und der trägt 80/86!

Naja, wie gesagt, warten ist angesagt… Oder hat wer Erfahrung mit dem Schnitt?

Ein frohes neues Jahr

Huch, doch schon wieder so spät…

Irgendwie kam ich nicht zum Schreiben, aber ich werde alle meine Projekte, die in der Zwischenzeit entstanden sind, hier nach und nach – quasi als Erinnerungsstütze – vorstellen.

Heute den Anfang macht eine gestrickte Decke, die gestern spät abends fertig wurde (Ich hatte ja auch nur ab Anfang November daran gestrickt). Sie ist 84 x 106 cm groß, die Wolle ist „Pantino“ von Schoeller&Stahl, habe ich hier gekauft. Wir werden sie als Kinderwagendecke/ Zudecke/ Puckdecke verwenden. Leider sind die Fadenenden noch unversäubert und ich weiß nicht, wie man das schön löst… Ich denke, ich werde mit einem Strickstoff (den ich übrigens noch in meinem Fundus habe) quasi einen Einfassstreifen drumherum machen.

 

Lumich-Mütze „Jakob“

Ich habe sie heute genäht.

Und ich bin total begeistert!! Ich habe, wie ja schon angekündigt, keine Öhrchen dran gemacht, sondern sie einfach „rund“ gelassen. Ich hätte die Nahtzugabe großzügiger gestalten können, denn sie sitzt etwas stramm. Aber ich habe auch nur 1 cm Nahtzugabe gemacht, im Ebook sind 1-1,5 cm empfohlen.

Insgesamt habe ich nur die Ovi benutzt (ich liebe dieses Teil!!) und war mit der Mütze incl. zuschneiden in etwa 30 Minuten fertig. Das ist doch ein Ansporn, oder?

Morgen habe ich vor, noch eine zu machen und dafür habe ich mir etwas „Besonderes“ überlegt. Mal gucken, ob das so hinhaut, wie ich mir das vorstelle.

Aber nun will ich Euch Fotos nicht vorenthalten. Da der Kleine bei der ersten Anprobe „not amused“ war, musste ich Fotos während des Weihnachtsmarkt-Besuches machen – also nur mäßige Qualität…

Ach – und der Verschluss fehlt noch – konnte ich wegen schreiendem Kind nicht rechtzeitig bis zur Abfahrt anpassen… Deshalb hängen die Ohrenschützer so wild umher (besonders beim Kopfüber-Bild)

Lumichmütze Jakob 1Lumichmütze Jakob 2Lumichmütze Jakob 3

Vielen Dank, Ara, dass ich probenähen durfte!

Ich habe doch tatsächlich…

beim Probenähen gewonnen!!Jonas mit Mütze

Die Lumich-Mützen trägt Jonas ja nur noch, sie sind schnell genäht und trotzdem so niedlich. Ich habe sie etwas abgewandelt, da „Zipfel“ hier nicht so schön gefunden werden (Öhrchen leider leider auch nicht), Knoten jedoch umso mehr.

Deshalb habe ich mich auch direkt beworben, als es um die Auslosung zum Probenähen für das neue Lumich-Ebook ging. Ich habe noch nie probegenäht und bin deshalb grad extrem aufgeregt. Am Liebsten würde ich genau jetzt schon loslegen, aber ich werde morgen den Schnitt testen, will den Kleinen durch den Drucker nicht aufwecken.

Hier erstmal die „original“ Lumich Mütze (abgewandelt) mit Jonas als Träger. Morgen hoffe ich, Euch dann schon die Neue zeigen zu können.

Advent, Advent, ein Lämpchen brennt… (an der Nähmaschine)

Guten (morgen) alle miteinander!

Ich versuche den alten Blog mal wieder etwas aufleben zu lassen. Der Grund? Ich nähe wieder fleißig! Vor allem jetzt in der Vorweihnachtszeit.

Gerade habe ich mein (Jahrhundert-)Projekt eines Adventskalenders zum größten Teil fertig gestellt, so dass er tatsächlich für den Jüngsten benutzbar ist. Mal sehen, was er nach dem Aufwachen sagen wird…

Außerdem habe ich mich entschlossen, beim diesjährigen Farbenmix Adventskalender mitzumachen (http://www.farbenmix.de/advent/adventskalender2011.html). Ok, ich habe die letzten Jahre auch schon mitgemacht bei den Verlosungen, aber doch tatsächlich nie etwas gewonnen. Dieses Jahr gewinnt jeder, denn wer fleißig jeden Tag ein Türchen öffnet und mitnäht hat am Ende wohl eine nette Tasche. Ich bin gespannt und habe schon fast alles hier. Mal gucken, wie oft ich mich wohl umentscheide mit den ausgesuchten Stoffen…

Ich versuche ab und an meine Fortschritte des Adventskalenders zu posten. Bleibt gespannt!

Steffi

(PS: Muss morgen Markus nochmal fragen, wie ich Bilder einbinde… Hab ich nach all den Jahren vergessen…)