Wintermantel-Sew-along Teil 9 – Fertig stellen

Der heutige Tag sollte nochmal unter dem Thema „Krise kriegen“ stehen. Denn jetzt geht hier wirklich alles schief.

Diese Woche beim Nähkurs wollte ich unbedingt soweit fertig werden, dass nur noch gesäumt hätte werden müssen. Nachdem ich glücklich das Futter eingesetzt hatte stellte sich heraus, dass ich den Reißverschluss zu niedrig angebracht hatte.

Die Kaputze wäre nun vorne „offen“ gewesen, da der Reißverschluss unterhalb des Ansatzes der Kaputze endete. Die Frage – so lassen oder täglich ärgern beantwortete ich mit:



Also bin ich (wieder) damit beschäftigt einen widerspenstigen Reißverschluss anzunähen (mittlerweile ist auch dieser Versuch bereits ca. 3x aufgetrennt worden).

So ist der Zwischenstand Samstag Abend Sonntag Nacht. Man erkennt den Abschluss der  Kaputze (das Bündchen), den Reißverschluss und auch die Naht, an der das Kaputzenteil an das Mantelvorderteil genäht wurde. Dort hätte der RV beinahe geendet und ich hätte immer einen kalten Hals gehabt.

Aber zum heutigen Tag der Details habe ich doch etwas zu zeigen…

Der Aufhänger,

die Gürtelschlaufe mit (fast farblich) passenden Knöpfen

und das Bündchen der Kaputze.

Die nächste Woche zum Fertigstellen werde ich brauchen. Und ihr so?

22 Kommentare

  1. Na, das ist aber gut, dass du das Reißverschluss-Malheur noch bemerkt hast – wäre wirklich ärgerlich gewesen mit der nicht ganz geschlossenen Vorderseite. Und eigentlich ist es doch „nur noch“ der RV, wenn das Futter schon drin ist? Du liegst gut in der Zeit!

    viele Grüße, Lucy

    • Ja, eigentlich schon… Aber ich verzweifle immer noch an der Passform. Und jetzt, da der RV heute abend drin ist, macht der Mantel doofe Falten am Bauch.
      Ach herrje…

  2. urgsbah, 3 x wieder auftrennen ist ätzend! aber ich finde, man sieht schon richtig viel Fortschritt bei dir und der Aufhänger ist toll, ich will auch so einen schönen!!!
    nachdem ich gestern wieder ewig nicht einschlafen konnte, weil ich über den Sch** Mantel hirnte, habe ich mich jetzt entschlossen, nur das Flutschfutter einzunähen. falls es sich denn überhaupt nähen lässt. allein das Schnittmuster abpausen ist sehr äh… abenteuerlich.
    also, ich brauche sicherlich noch mindestens die Woche, in der ich auch noch diverse Abendtermine habe *seufz*
    aber sobald Mr. sjoe demnächst verfügbar ist, lasse ich Fotos machen, einen kleinen Fortschritt gibt es bei mir nämlich auch zu zeigen. =)

    GLG
    sjoe

    • Also, ich hatte die letzten Jahre einen Duffle-Coat im Winter an. Innen dünnes Futter (Flutsch sag ich nur) und außen sowas wie Walk. Bin ich gut mit durch alle Winde und Wetter gekommen, also warum nicht?

      • ja eben. außerdem hab ich ja sogar noch das Thinsulate drinnen, also…

        ich bin jetzt übrigens fertig mit versäubern und das lief richtig gut, auch wenn ich mir da eine Overlock gewünscht hätte, weil ich dann den Schritt gespart hätte, aber gut, noch habe ich keine.
        macht also Mut für alles Weitere, mal sehen, wann ich wieder dazu komme. vermutlich erst Mittwoch.

        LG
        sjoe

        • ich sag nur, der Nahttrenner, mein bester Freund, dank der flutschigen Viskose…
          aber jetzt habe ich sie überlistet, ätsch!

          LG
          sjoe

          • Stand Sonntagabend: beide Ärmel aus Flutschfutter sind dran, die Kapuze aus demselben auch. jetzt tüftel ich gerade an dem Einnäh-Schild.

            aber ich beineide dich, den fertigen Mantel ausführen zu können… hach! das wird wohl noch die Woche dauern. ich hoffe, ich schaffe es wirklich, aber immerhin gibt es bis auf den Dienstag keinen Abendtermin diese Woche, ich bin also guten Mutes.

            GLG
            sjoe

  3. Mein Mega-Reißverschluss ist jetzt auch drin. Ich kann daher nachfühlen, wie du geschwitzt hast. Ich dachte ja ein Reißverschluss sei einfacher als Knopflöcher nähen… Mein nächster Mantel kriegt nur KNÖPFE!
    Liebe Grüße
    Natascha

    • Ok, Dein Mantel besteht ja fast NUR aus Reißverschlüssen. Und ja, ich denke auch beim nächsten Mal über Knöpfe nach. Aber RV ist sooo praktisch!

  4. Ja, Verschlüsse sind echt eine Herausforderung. Aber ich denke auch auftrennen und schöner machen lohnt sich auf jeden Fall.
    Deine Farben finde ich sehr schön, lila und braun ist ja eher ungewöhnlich. Sieht aber klasse aus. Viel Erfolg nächste Woche beim Fertigstellen.
    LG, Claudia

  5. Ich bin schon sehr gespannt, den Mantel im Dezember in live an dir zu sehen 🙂 und ich bewundere deine Geduld! Ich glaube, ich hätte das Projekt schon tausendmal heulend abgebrochen und mir geschworen, nie wieder etwas zu nähen … Ich HASSE Auftrennen und im Moment gelingt mir leider nix an der Nähmaschine 🙁

    • Das hätte ich auch, wenn ich nicht den Druck hätte, hier jeden Sonntag meine Fortschritte zu zeigen. Und natürlich nehm ich ihn mit im Dezember! Ich hoffe noch auf ein paar tolle Fotos 😉

  6. Großes Lob dafür, dass du so fleißig immer daran arbeitest, alles zu perfektionieren. Ich würde wahrscheinlich irgendwann anfangen, es mir schön zu reden, so à la „Ich kann ja einen dicken Schal ummachen“. 😉 Ich bin schon gespannt auf das Endprodukt!
    Vielen Dank für deinen lieben Kommentar!
    Liebe Grüße
    Elsa

    • Perfektionieren würde ich das nicht gerade nennen… eher – die gröbsten Fehler beseitigen. Schön reden muss ich es mir trotzdem. Aber das mit dem RV ging gar nicht. Ich wollte doch unbedingt einen RV bis unters Kinn!! 😉

  7. Ach ja, … auftrennen, neu versuchen, auftrennen … kenne ich.
    Trotzdem, gut daß Du den Reißverschluß wieder rausgetrennt hast. Es wird sich am Ende lohnen. Alles in allem finde ich, sieht man doch schon, daß der Mantel ein Prachtstück wird.
    Also: Auf zum Endspurt!

    Herzliche Grüße,
    rebecca

  8. Oh, Auftrennen ist einfach ekelfaft 🙂
    Ich leide mit Dir!!!!
    Aber ich bin schon so gespannt auf Deinen Mantel, mir gefallen die Farben so gut!!
    liebe Grüße
    Nina

  9. Der Mantel ist schön und wird noch toller! Ich hoffe ja, mir bleibt der Reißverschluss-Horror erspart!
    Mein größter Feind ist im Moment noch das Futter!

    Liebe Grüße

    mei

  10. Ich bewunderere Dich dafür, dass Du überhaupt einen Reißberschluss verwendest! Ich weiß ganz genau, dass ich das nie so hinkriegen würde, dass ich damit zufrieden bin, dehalb gibt es bei mir auch Knöpfe!
    LG, Mirabell

  11. heute ging es wieder ein kleines Stück vorwärts…
    morgen bin ich anderweitig „vernäht“ *gg*, aber Mittwoch dann, Reißverschluss-Time 😉
    und vielleicht noch Knöpfe aussuchen, wenn ich dazu komme.

    LG
    sjoe

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.