Wintermantel-Sew-along Teil 5 – Mantel nähen I

Ich bin wieder im Zeitplan.

Vergangene Woche habe ich zugeschnitten (zumindest den Außenstoff) und direkt den Cord auch vernäht. Große Probleme hatte ich dabei nicht, denn ich hatte ja den Probemantel schon genäht. Übrigens habe ich den Mantel faul mit der Overlock genäht (man sieht es ja an den Fotos)- und habe damit dann auch das Problem „versäubern oder nicht?“ geschickt umgangen. Macht man bestimmt normalerweise nicht so, oder? Bestimmt bügelt man die Nahtzugabe platt und steppt ab oder so, hm? Ja, ich weiß. Aber da ich (als ich jetzt die Fotos gesehen habe) noch einiges enger nähen und ändern möchte, muss ich eh viele Nähte nachnähen. Also, liebe sehr erfahrene Näherinnen, verurteilt mich nicht!

1.) Die Glockenform des Mantels steht mir nicht.

2.) Ich sehe doch irgendwie schwanger aus.

3.) Die Kapuze ist schief – neu machen!

4.) Von hinten jetzt auch nicht so der Kracher…

5.) Die Ärmel sind viiiel zu lang (s.u.)

Heute geht es bei Lucy um das Zusammensetzen und die Taschen. Die Taschen werde ich nicht so nähen wie im Schnittmuster angegeben (gefällt mir nicht so gut), sondern so halbmondförmig wie bei meinem ersten angedachten Schnittmuster. Aufgenäht habe ich sie noch nicht, denn ich denke, dass ich den Mantel noch etwas anpassen muss in der Weite (s.o.) und laut Schnittmuster gehen die Taschen über zwei Schnitteile hinüber. Das Anpassen geht allerdings erst, wenn das Futter fertig genäht ist – und das fehlt halt eben noch …

Bei Catherine geht es heute um Kragen und Designentscheidungen. Um Kragen brauche ich mir nicht so sehr Gedanken machen, denn da werde ich die Schnittmusterlösung nehmen. Das bedeutet – Reißverschluss bis zur Nasenspitze (oder so ähnlich) und Kaputze. Ansonsten sind die Arme viel zu lang (aber das wusste ich ja schon durch den Probemantel) und ich möchte ja ein Bündchen anfügen, quasi als Windfang. Dazu bin ich noch auf der Suche nach guten Anleitungen und vor allem nach farblich passendem Bündchen. Das ist glaube ich das größte Problem. Aber hier in der Nähe gibt es in den nächsten Wochen noch ein paar Stoffmärkte. Vielleicht habe ich ja Glück.

Aber auch wenn der Mantel noch nicht so ganz meinen Vorstellungen entspricht – für meinen Alltag als Anwärter beim Ministry of Silly Walks (and silly combination of socks and shoes) scheint er passend zu sein.

Die anderen Mantel-Näherinnen treffen sich heute hier.

17 Kommentare

  1. *lach* ich mache auch die Taschen vom ersten Schnittmuster, aber ich bin noch nicht so weit.
    Oberstoff ist zwar zugeschnitten, aber ich bin noch dabei, das Thinsulate zuzuschneiden und aufzunähen (noch 6 Teile). und vom Futter bzw. Schmuckfutter für Kapuze und Co. noch gar nicht zu reden.
    weisst du jetzt schon, wie du den Schlitz hinten machst?

    ach ja und überhaupt, fotografieren und posten muss ich auch erst noch…

    LG
    sjoe

    • Ich werde das thinsulate (oder die watteline… Habe mich immer noch nicht entschieden!!) glaube ich auf den Futterstoff nähen und absteppen. Heute auf dem Stoffmarkt habe ich einen Reißverschluss gekauft (hoffentlich passt er von der Länge) und Taftstoff für die Arme zum besseren Reinschlüpfen und Bündchen! Farblich nicht ganz Ton-in-Ton, aber besser geht es wohl nicht…
      Danke übrigens für Deine Tipps mit dem Bündchen, farbenmix hat heute auch genau das Thema in den Inspirationen 😉
      Da werde ich mich dann diese Woche mal drum kümmern…
      Schlitz… da bin ich noch überfragt und gucke mal, wie das bei anderen Schnittmustern ist. Im Moment habe ich bis unten zusammengenäht, aber aufgetrennt ist ja schnell *hust*.

      Und jetzt bin ich mal gespannt auf Deinen Bericht!

  2. Uiuiui, da hast Du Dir aber auch etwas vorgenommen, mit den Bündchen…
    Mir gefällt die Farbe von Deinem Mantel sehr gut und Kapuze ist auch noch dran, das find ich super, da ich ein absoluter Schirmzuhauselasser und Kapuzenaufsetzer bin 🙂
    Liebe Grüße und weiter viel Erfolg

    • *hihi*, ja, ich setze auch lieber Kaputze auf statt Schirm. Leider wird der Mantel sicher nicht regenabweisend sein. Mit den Bündchen hab ich schon eine Idee… 😉
      Gott sei dank wurde ja das Internet erfunden 😉

  3. Oh, hab ich mich grad amüsiert bei Deinem Shoes-Aspekt :-)) Gottseidank bin ich nicht die Einzige, die Fotos für Blogs in Crocs macht :-)))))
    Die Mantel-Form von vorne sieht doch aber gar nicht so schlimm aus, oder?!
    liebe Grüße
    Nina

    • Je länger ich die Fotos betrachte, desto weniger schlimm finde ich sie. Nichtsdestotrotz MUSS da nochwas geändert werden 😉
      Leider hast Du keinen Blog angegeben, würde Deine Schuhe auch mal gerne sehen 😉

    • Ja, spitze!! Ich glaube, der Link ist auch auf meiner Liste, aber ich bin noch nicht alle durchgegangen. Es gibt wohl mehrere Methoden…
      Nähst Du Deine Jacke/Kurzmantel nicht mehr weiter? Zeig Deine Ergebnisse doch trotzdem beim Sew-along, es wird bestimmt toll!!

  4. wie lang hast du den Reißverschluss? 2-Wege oder nicht?
    ich habe bisher einen 1-Weg-Teil in 65 cm, bin aber noch nicht sicher, ob ich den auch verwende.

    habe es jetzt endlich geschafft, aller Oberstoff und Thinsulate sind verbunden und gepostet hab ich auch *ächz*

    LG
    sjoe

    P.S.: ich finde die Socken-Schuh-Kombi cool und die Farbe vom Mantel gefällt mir auch. wollte ich eigentlich vorhin schon gesagt haben, aber ist nicht so ganz mein Tag, glaube ich.

    • Ich habe jetzt einen 80cm-ein-Wege RV vom Stoffmarkt in Lüla 😉 Erst dachte ich, das könnte zu lang sein, aber es KÖNNTE passen… Bin mal gespannt…
      Danke wegen der Schuhe und Socken. Ich steh auf bunte Socken 😉

  5. *grins* also auch Thinsulate…

    Saumbeleg aus Oberstoff, das fand ich bei dem anderen Schnittmuster gut. und nachdem ich mir so vorgestellt habe, dass man, wenn ich Pech habe, sonst meinen glatten braunen Futterstoff unten rausblitzen sehen könnte… nein, danke! muss man halt dann bissle basteln, aber nun gut *g*

    ja, erstens ist sonst keine Isolierung über dem Reißverschluss, außerdem finde ich es jetzt nicht so hübsch, wenn man direkt den Reißverschluss sieht. wie ich das mache, habe ich lange gegrübelt und einen halben Tag irgendwie vergeblich nach Anleitungen gesucht. dann habe ich gedacht, ich nähe einfach eins dran, aber meine Schwiemu hat jetzt gesagt, ich soll auf der einen Vorderseite einfach den Stoff etwas verlängern. habe ich jetzt so zugeschnitten und überlege, ob ich es noch mit dem „Schmuckstoff“ benähe.

    ach ja, Bündchen. ich hab die Anleitungen noch nicht wirklich genau angeschaut, aber eine werde ich schon verstehen *g*

    LG und gute Nacht!

    P.S.: ‚Oberpiece‘ ist der Spitzname meiner Schwester. wir haben irgendwie den Hang zu schrägen Spitznamen.

    • Siehst Du, da hab ich mir noch gar keine Gedanken drum gemacht, mit dem Futterstoff, der hervorguckt… Ich werde also denke ich auch Belege basteln müssen *puuuh*
      Mensch, komm doch nicht immer mit so guten Ideen, die soviel Arbeit machen 😉
      Und mit dem versteckten RV, machst Du dann Knöpfe dran, damit das nicht absteht?
      Ich finde das nicht so schlimm mit einem sichtbaren RV und hatte deshalb schonmal überlegt, den Isolier-schutz unter den RV zu legen…

      Ich hab mir Gedanken zum Bündchen gemacht und ich glaub, ich habs 😉 Werd dann mal Fotos von machen 😉

  6. Sieht doch gar nicht so schlecht aus! Die Passform „obenrum“ ist wirklich ganz gut (nachdem ich sjoes Probemantel gesehen hatte, habe ich da nicht mehr dran geglaubt…). Ab Taille scheint er ein bißchen zu weit zu sein – bzw, es sieht so aus, als würde er zum Saum hin wieder enger, dadurch entsteht dieser Bauscheffekt. Ist das so vorgesehen, dass der mantel vorne in der Mitte etwas kürzer ist als hinten und an den seiten? Ich glaube du kannst „untenrum“ an den Seitennähten noch was wegnehmen. Aber nicht schlecht sonst!

    viele grüße, Lucy

    • Es ist ja nicht mehr der Mantel, den Sjoe mit dem Ikea-schwarz-weiß-Stoff genäht hatte, sondern ihr blauer Laborkittel 😉
      Ja, ich finde auch die Taille zu weit und unten zu glockig. Das mit dem vorne kürzer ist mir im Schnittmuster nicht aufgefallen – vielleicht bin ich vorne zu voluminös?
      Ich denke, ich werde das begradigen – sieht ja schon komisch aus…

  7. Noch ein Cordmantel! Das ist schön. Allerdings habe ich mich jetzt gegen eine Isolierschicht entschieden, hoffentlich wird es warm genug…
    Ich finde den Mantel eigentlich ganz schön. Nicht zu „schwanger“. Aber du musst dich natürlich wohl fühlen und im Spiegel angucken mögen!
    Allerdings weiß ich jetzt wohl, warum meine beiden Vorderteile so geschwungen sind bzw. kurvig. Das dient wohl dazu, dass der Mantel erst am Busen und dann wieder am Bauch anliegt. Bei einer größeren Oberweite nicht unbedingt verkehrt. Je nachdem, wie man es mag.
    Weiterhin viel Erfolg (beim Ändern)
    Katti Rocksaum

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.