Wintermantel-Sew-along Teil 4 – Zuschneiden und Einlage

…oder mein Titel – Arztkittel vs. Kittelschürze

Ok – ich hinke hinter dem Zeitplan hinterher.
Denn meine zugeschnittenen Mantel-Teile kann ich Euch noch nicht zeigen. Dafür sind 2 (in Worten: Z-W-E-I) Probemäntel fertig geworden. „Mit der schnellen Nadel genäht“, wie meine Ome zu sagen pflegt, aber besser ging es nicht in dieser Woche.

Das Drama begann, als ich diesen Blogeintrag bei Sjoe gesehen habe. Tja, sowas hatte ich mir schon gedacht, dass der Mantel zu „eng“ sein würde, um noch ein Futter drunter zu machen. Und ich hatte ja nichtmal den Schnitt (Einzelgrößenschnitt) eine Nummer größer bestellt, sondern in meiner normalen Konfektionsgröße (was laut Brustweitenmessung auch passen sollte).

Im Nähkurs habe ich dann beherzt einfach mal 2cm Nahtzugabe gegeben (ich weiß, das ist nicht korrekt und bin auch gerügt worden). Natürlich passten dann die Arme nicht mehr 100% in die Armöffnungen, aber selbst mit dieser Methode passte der Mantel hinten und vorne nicht. Wie bei Sjoe war am Rücken viel zu viel Stoff, die Schultern passten nicht, dafür war um die Brust und um die Taille gerade so viel Stoff, dass man den Mantel gerade so hätte schließen können. Es hätte nur eines reingepasst – das Futter oder ich – nicht beides zusammen. Angezogen sah ich aus, als würde ich zur Arbeit gehen… Jenny bot mir an, den Schnitt für mich zu ändern, aber das hätte zeitlich nicht mehr im Rahmen dieses Sew-Alongs stattfinden können.

Nach einigem Mailvekehr mit Sjoe (danke dafür) entschieden wir uns fast gemeinschaftlich, uns ein anderes Schnittmuster zu suchen. Sjoe kam mit diesem Schnitt daher, und ich konnte mir vorstellen, ihn nach meinen Bedürfnissen gestalten zu können. Gesagt, getan (oder eher: geschrieben, gekauft).

Was mich dann erwartete, war ein erneutes Aneinanderkleben des ausgedruckten Schnittmusters, Abpausen der richtigen Größe, Ausschneiden und Zuschneiden des Probemantels. Ich hatte ja fast schon den Kaffee auf, als nach dem Zusammenkleben ein DIN-A-4-Blatt übrig blieb und ich bis heute nicht herausgefunden habe, wo es hingehört… Zumindest gab es bei diesem Schnittmuster aber eine ausführliche Maßtabelle, so dass ich mich entschied, eine Nummer größer zu nähen, dann aber ohne Nahtzugabe (um den gefütterten Mantel zu simulieren).

Was soll ich sagen – er passt, ich krieg ihn zu, nur vorne an der Brust wirkt er komisch. Ob das jetzt an meiner schnellen Nähweise liegt oder der Sache mit der Nahtzugabe – ich weiß es nicht. Jedenfalls kann man das sicher gut korrigieren. Die Farbe des Probe-Stoffes ist echt gewöhnungsbedürftig (Marke Kittelschürze) und bei dem Dauer-Regen heute schlecht zu fotografieren, aber ich hoffe, man kann es sich so ungefähr vorstellen, wie es werden soll.

Also – Leider heute komplett am Thema vorbei, aber das update kommt bestimmt!

Ob die anderen Mädels noch im Zeitplan liegen, könnt ihr hier nachlesen. Und zum Schluss zum Schmunzeln – so sieht es bei uns Samstags morgens aus, wenn die Mama noch schnell was nähen möchte… Und bei Euch?

9 Kommentare

  1. ich bin noch am 2. Probemantel…, aber die eine Seite hatte ich beim Basteln auch übrig.
    ich mach drei Kreuze, wenn ich nicht mehr auf dem Boden rumrobben muss für den Zuschnitt…

    LG
    sjoe

    • Oh ja… Ich bin ja ein bekennender Boden-Zuschneider, aber das Schnittmuster ist so groß, dass der große mit seiner Eisenbahn keinen Platz mehr hatte.
      Außerdem werde ich glaube ich den Schritteinsatz hinten anders lösen. Das sieht so zu sehr nach „oups, zu wenig Stoff gehabt“ aus, oder?
      Steffi

      • ja, ich finde das hinten jetzt auch nicht sooo schick. verrätst du mir, was du da wie änderst? (mir schwirrt sowieso der Kopf vor lauter Mantel-Kram, schlimm!)
        außerdem sehe ich darin irgendwie echt „fett“ aus *heul* und ich bin nicht ganz sicher, woran es liegt.
        Mr. sjoe muss mal ein Foto machen, vielleicht hat irgendwer ja eine Idee. ich könnt mir in den Hintern beissen, dass ich meinen Post gestern Abend nicht noch editiert habe, nachdem der Probemantel fertig war. aber meine Sis war da und wir haben Film geschaut und ja.

        • so, ich ziehe das Jammerposting zurück *g*. meine weltallerbeste Schwiegermutter war vorhin da und hat mir beim leichten Abändern des Schnittmusters geholfen.
          jetzt gefällts mir viel besser und rein theoretisch könnte ich jetzt mal zuschneiden. aber heute nimmer.
          morgen ist auch ein voller Tag, also frühestens morgen Abend. mal sehen.

          LG
          sjoe

          • Wie hinten ändern weiß ich noch nicht… Aber ich habe morgen Nähkurs und da werde ich das besprechen. Ich stelle mir das so wir wie bei einem meiner Kauf-Mantel, hab aber gerade kein Foto zum zeigen.
            Nur – für den Nähkurs muss ich zugeschnitten haben, sonst lohnt sich der nicht, finde ich. Also, auf gehts 😉

  2. Schon wieder ein Probemantel…langsam aber sicher kommt bei mir ein sehr ungutes Gefühl auf…da ich mich nicht auf ein Probestück eingelassen habe…und Dank meiner gestrigen „Schnippselei“ das wohl auch nicht’s mehr bringen würde…! Naja…Augen zu und durch…wenn’s nicht passt wird’s passend gemacht…oder meiner Schwester geschenkt…!
    Ach ja… schick mir doch dein A4…bei mir fehlt nämlich eines…lach…!

    Liebe Grüsse Gabi

    • Nur die unsicheren brauchen einen Probemantel 😉
      Ja komisch mit den fehlenden oder zusätzlichen Teilen, oder? Da denkt man doch, dass die Schnitt-Teile durch Probenäherinnen überprüft wurden…
      Steffi

  3. na, dann einen guten Zuschnitt!!!
    bin gespannt, was du für Änderungen morgen Abend mitbringst…
    und hab gerade endlich Fotos vom Probemantel gepostet, allerdings noch vor der Abänderung durch meine Schwiegermutter. aber immerhin…

    LG
    sjoe

    • *lach* ja, das mit dem Intensiv-Stationsblau hat Mr. sjoe auch schon gesagt…
      oh ja, gespannt bin ich auch. und seit meine Schwiegermutter da war, auch wieder VIEL besseren Mutes, auch wenn ich immer noch keine Lust auf die 3 Lagen Zuschnitt habe.
      und überlege, ob ich das Thinsulate wirklich brauche, weil ich einen Alpaka-Mantel von ihr anhatte, der nur mit Futtertaft gefüttert war, aber soo warm.
      nun ist dünner Wollwalk kein Alpaka und ich hab es extra gekauft. ach man. sicher nur die Faulheit. *gg*

      jaa, mit dem Strich ist bei Cord ja wichtig. nur gut, dass du genügend Stoff da hast!!
      eigentlich sollte man sich mal Kniepolster oder so nähen *g*

      GLG

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.