Wintermantel-Sew-along Teil 3 a – Stoffwahl (morgens)

Den heutigen Post muss ich wohl zweiteilen. Denn noch halte ich ihn nicht in den Händen, den Stoff meiner Träume.

Schon von Beginn an sollte mein Mantel ein Cord-Mantel werden. Ich bin nicht so der Typ der knalligen Farben (obwohl meine Softshell-Jacke doch ein recht herausstechendes Türkis hat) und der Mantel soll zu allem tragbar sein. Gedanklich war ich also bei einem braun-Ton. Nur welcher? Helles Beige, dunkles Schoko-Braun, Mocca, Zimt?

Die zweite Hürde ist, dass ich keinen Feincord möchte, auch keinen Breitcord, sondern „normalen“ Cord. So, wie ich ihn für meine Tante Trude aus London verwendet habe. In den regionalen Stoffgeschäften (und hier gibt es eine ganze Menge für alle Alters-/ Nähtypen) gab es nichts entsprechendes.

Also habe ich online Musterproben bestellt. Das hat mir leider weder bei der Wahl der Farbe noch bei der Wahl der Qualität geholfen. Obwohl die Hälfte der Muster die Bezeichnung „schöner Cord“ trugen, ist es dreimal Breitcord, einmal Feincord und einmal etwas Samtartiges.

Beim Futter bin ich etwas weiter. Ich möchte mit besticktem Fleece füttern und da kann der Ton nicht knallig genug sein. So etwas in dieser oder dieser Art hatte ich mir vorgestellt. Da es aber noch keine Entscheidung für die Farbe des Cord gibt, konnte ich auch noch kein Fleece kaufen. Ob das warm genug ist? Das weiß ich noch nicht… Für den ganz argen Winter wie letztes Jahr mit 18 Grad unter null wahrscheinlich nicht. Aber für diese Temperaturen habe ich noch einen Mantel.

Meine letzte Hoffnung ist der Stoffmarkt, zu dem wir fahren. Ich werde mich also später wiedermelden.

Die Stoffe der anderen Mädels finden sich heute hier.

PS: Hier hat Lucy übrigens eine ganz tolle und ausführliche Abhandlung über Stoffe, Einlagen und Futter geschrieben. Ehrlich gesagt sieht mein Schnittmuster gar keine Einlage vor.
Und ob ich tatsächlich Fleece verwenden soll und nicht lieber Thinsulate und Popeline – darüber denke ich jetzt seit Stunden nach.
Ich werde mich am Dienstag beim Nähkurs mal mit Jenny beraten.

2 Kommentare

  1. Ich habe im Sommer einen Parka genäht, innen mit Fleece gefüttert und außen so eine normaler Mantelstoff, das Ganze ist total warm und dick. Mein alter Mantel war so ein Exemplar, dass man nur bei extremer Kälte anziehen konnte und es ist so selten unter – 10 Grad, dass man meiner Ansicht nach sowas nicht wirklich braucht. Du scheinst ja in meiner Nähe zu wohnen, wenn du heute auf einen Stoffmarkt fährst, lg Anja

    • Nein, ich war auf einem anderen Stoffmarkt als Du, aber ich wäre liebend gern zu „Deinem“ gefahren (da bin ich sonst jedes Mal und besuche Verwandte). Der heute war richtig klein…
      Ich bin gespannt mit dem Füttern. Nach dem Stoffkauf habe ich mich jetzt doch gegen Fleece entschieden und hoffe, dass es zumindest für die Übergangszeit reicht 😉
      Steffi

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.