Von hinten wie von vorne…

Jeden Abend dasselbe Spiel im Hause P.

schlafanzug (5) schlafanzug (6)„Mama, ist das richtig rum?“. Der Große zieht sich liebend gerne alleine an. Hosen klappen schon ganz gut, aber bei Shirts ist das mit den Schildchen am Nacken noch eine große Herausvorderung, da muss man um die Ecke denken.

schlafanzug (7)Natürlich hatte die liebe Jane von timdomdesign dieses Problem längst erkannt und bevor man sich dazu überhaupt Gedanken gemacht hat eine Lösung parat: Onno. Von hinten wie von vorne… Wie in dem bekannten Lied.

schlafanzug (1)Das Shirt hat mich wirklich total erstaunt. Denkt man als HobbynäherIn doch, dass Shirts eine Vorder- und eine Rückseite haben müssen. Nein, müssen sie nicht! Jane hat einen Schnitt entworfen, der von beiden Seite getragen werden kann. Und das geht mit jederart Oberteil – Shirts und Pullis aus Jersey, Sweat, Nicki, Fleece…

schlafanzug (2)Als sie zum Probenähen aufrief, fiel mir jedoch genau dieses allabendliche Dilemma ein und ich entschied mich, für beide Jungs die längst fälligen Schlafanzüge zu nähen. Das tolle – das Ebook beinhaltet gleich zwei Schnitte – für spargelige und „normalgebaute“ Kinder. Und fast schon obligatorisch, verschiedene Tipps zu Ärmelvariationen und Applikationen.

schlafanzug (8)Das Oberteil ist also Onno ( bei Dawanda als Sofortdownload zu erwerben – und bis 26.1. noch zum Einführungspreis), die Hosen sind Tino (eine Mitwachshose!! Ich habe sie damals für die Jungs probegenäht, dass war im September 2012. Alle Hosen passen noch!!!).
Vielen Dank nochmal Jane, dass ich wieder teilnehmen durfte!

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.