Sommer, Sonne, Sonnenhut

Mützen haben in diesem Haushalt die Angewohnheit zu verschwinden. Auf nimmer Wiedersehen. Im Kindergarten, auf dem Friedhof (ja, wirklich, kein Scherz!) und im Urlaub. Darunter auch der tolle Sonnenhut von Jonas aus dem letzten Jahr. Ich ärgere mich immer noch darüber und hoffe insgeheim, dass er doch noch irgendwo auftaucht… Der bestand aus dem tollen Miss-Liberty-Stoff von Farbenmix. Gott sei dank, hab ich noch etwas davon da.

Aber da ich ja total ungern zweimal das gleiche nähe, musste es diesmal ein anderes Design sein.

Und da ich wie viele andere Eulen auf Stoff gerade sehr knuffig finde, bot sich der Rest vom Stoff meines Stricktäschchens an, zu einem Sonnenhut zu werden.

Ich habe ihn, anders als im Ebook von Schnabelina, mit einem Gummiband hinten genäht. Ich habs falsch gemacht, ich gebs ja zu, aber hier ist ne nette Anleitung, wie man das ganz easy und ohne Knoten im Hirn hinbekommt. Der Hut ist mit kleinem Schirm und kleinem Nackenschutz genäht und alles ist gefüttert. Schrägbänder sind einfach ein Greuel für mich…

Ich muss jetzt auch mal schnell Schnabelina ganz herausragend erwähnen. Sie hat auf ihrer Seite ein paar ganz tolle Schnittmuster mit sehr gut verständlichen ebooks – und das alles kostenlos! Ist das heutzutage noch zu glauben? Vielen Dank dafür!

(Das Bild zeigt übrigens das Kind bei der Gartenarbeit.)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.