Shirtwoche


Fast hätte ich sie verpasst, die Shirtwoche bei Frl. Rohmilch.

Dabei habe ich doch noch einige Shirts des Großen immer noch nicht gezeigt. Ich sollte demnächst einfach VOR dem ersten Anziehen die Fotos machen, denn die meisten der Oberteile sind ständig in der Wäsche.

Jedenfalls sind das hier zwei schöne Herbst-Shirts. Im Moment mag ich es sehr gerne, die Ärmel mit Ringeln zu versehen, während der Bauch und Rücken einen Musterstoff präsentieren.

Bei dem Schnitt handelt es sich um Little Lamp aus der Ottobre 4/12 (glaube ich). Die Ärmelbündchen habe ich weggelassen und die Ärmel entsprechend verlängert und mit faulen Bündchen versäumt. Leider wohl trotzdem etwas zu kurz, ich befürchte, ich muss Bündchen dran nähen, damit es nicht nach „Rausgewachsen“ aussieht.

Aber ich habe auch mal eine Frage an Euch. Was ist für Euch der Unterschied zwischen einem Shirt und einem Pulli? Im Kindergarten werden  die Oberteile nämlich als „Pullis“ bezeichnet, für mich ist es, da aus Jersey, aber auf jeden Fall ein Shirt. Wenn es Ärmelbündchen hat, lasse ich mit mir diskutieren, aber ansonsten sind nur „dickere“ Materialien wie Sewat oder Fleece für „Pullis“ reserviert.
Wie ist das bei Euch?

PS: Bei der Shirtwoche gibt es übrigens die absolut tollen Tino-Hosen als Ebook von Frau-mit-Frosch zu gewinnen. Ich habe sie hier schon mal gezeigt, sie sind so wahndlungsfähig, dass ich alle Arten von Hosen daraus für die Jungs nähe. Demnächst mehr…

2 Kommentare

  1. Für mich sind Pullis auch aus festerem, dickeren Stoff wie Sweat oder Fleece.
    Aus Jersey sind es Shirts. Selbst aus dünnem Stoff mit Kapuze sind es noch Shirts:-))

  2. Für mich sind das auch Shirts und Pullis sind aus Fleece oder Sweat. Aber völlig unabhängig davon, wie sie im KiGa genannt werden : sie sind wirklich suuuper schön!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.