Schade, Schade, Schade…

Dass ich sehr anglophil bin (hier Bilder unserer letzten London-Reise), wird sicher der ein- oder andere bereits wissen. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass ich mir von Freunden, die ins Königreich fahren, immer ein paar „kulinarische Andenken“ mitbringen lasse (und jetzt nicht lachen, die gibt es wirklich!)

Da meine Schwester vor kurzem in London war, ist es nicht verwunderlich, dass ich (für zugegeben nur sehr kurze Zeit…) im Besitz einer Tafel Galaxy Chocolate war. Um mir die Freude daran etwas zu erhalten, wollte ich aus besagter Schokoladenverpackung eine kleine Tasche ähnlich diesem tollen Tutorial nähen. Ich wollte allerdings den Reißverschluss nicht oben, sondern seitlich versetzt anbringen, wie hier beschrieben.

Um es kurz zu sagen, das ist gründlich schief gegangen. Ich hätte mir vorher wohl mehr Gedanken machen sollen, warum dieses Tutorial kein Futter vorsieht.

Jetzt kann man die Tasche zwar benutzen, aber innen ist es unschön. Sehr, sehr ägerlich. Ein Foto erspare ich mir.

Gibt es eine (einfache) Möglichkeit, den Reißverschluss zu versetzen UND die Tasche zu füttern? Oder habe ich nur einen „Nähfehler“ gemacht? Und wie macht ihr das, dass das behutsam und mit Samthandschuhen behandelte Schokoladenpapier beim Wendemanöver nicht so unschön knittert?

Naja, bis mir jemand die nächste Tafel Galaxy-Schokolade mitbringt (Zaunpfahl!!), muss ich wohl diese Tasche benutzen.

PS: Ich liebe auch Twirl und flake von Cadbury`s 😉

10 Kommentare

    • Danke für den Link! Hmm, ähnlich habe ich es gemacht, aber irgendwo muss ich doch falsch abgebogen sein… Beim nächsten Mal werde ich diese Anleitung versuchen!!
      Steffi

    • 😉 Kommt ihr vor Dezember nochmal hierhin?
      Ich habe gerade nach britischen online-shops gegoogelt, es muss diese verdammt leckere Schokolade doch auch hier geben!!
      Und stell Dir vor, Amazon verkauft sie!

      • Ja, morgen 🙂 nur fürs Wochenende und ich befürchte, ich bin so ausgebucht, dass ich auch nicht vorbei kommen kann 🙁 aber ich deponier die Schoki und noch ne Kleinigkeit bei Mone 🙂

        • Ach, wusste ich gar nicht… Deshalb hast Du dich so angesprochen gefühlt… Sorry, wollte Dir jetzt nicht noch Stress machen 😉
          Stoffmarkt in Leverkusen am Sonntag ist bestimmt auch nicht drin, oder?
          Guten Flug!!

          • Hehe, ist doch kein Stress 🙂 ne, Sonntag ist der Grund meines Aufenthaltes 🙂 Joshua (von Sonja) wird getauft und ich bin Patentante 🙂

  1. ob ich mir mal so eine bei amaz*n mitbestelle, beim nächsten Mal? hab vorher noch nie davon gehört…
    aber blöd, dass das mit dem Täschchen nicht gleich geklappt hat, klingt ja jetzt so, als könntest du bald den nächsten Versuch starten 😀

    LG
    sjoe

    • Ist lecker 😉
      Und wenn ich meine Schwester richtig verstanden habe, dann hat sie vielleicht noch britische Schoki 😉
      Ich glaube mein Problem war, dass ich die Banderole ganz gelassen habe – und deshalb schon mit der Außenseite viel gefummel hatte. Ich hätte sie besser zerschneiden sollen, dann wäre mir mein Fehler mit dem Futter sicher auch aufgefallen…

      Übrigens ist heute mein Thinsulate gekommen und es ist nicht so voluminös wie befürchtet!! Ich hatte ja Deine Bilder gesehen und gedacht – das sieht nicht so dick aus, probiers! Es fühlt sich gar nicht schlecht an und ich werde es morgen zerschnibbeln 😉

      • ich versuche, beim nächsten Mal dranzudenken, die mitzubestellen, so als Schoki-Süchtling…
        jaa, manchmal ist es beim Nähen ganz schön viel Trial und Error, ich habe z.B. für die Handytasche 2 Prototypen gebraucht, bis sie so war, wie ich sie haben wollte.

        mh, dann hättest du das Thinsulate ja eigentlich abholen können…
        ich werde morgen wohl endlich mal den Außenmantel nähen. die ersten Teile habe ich vorhin schon gesteckt, nachdem ich die 2. Tasche mit Paspel fertig hatte.

        LG
        sjoe

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.