D is for – Dame!

tasche_paris-3Schon vor einiger Zeit waren wir in Urlaub – in Paris. Was bot sich da besser an, als eine Paris-inspirierte Tasche für den täglichen Stadtbummel zu nähen? Und dann das Ergebnis direkt vor Ort bei bestem Wetter in Szene zu setzen?

tasche_paris-1So war jedenfalls mein Plan. Eine Tasche nähen, in die der ganze Kram für 2 Erwachsene und 2 kleine Kinder hineinpasst – Trinkflaschen, Sonnenschutzmittel, Kekse, Wickeltasche, Portemonnaie, Ersatz-Schnuller… solche Listen werden ja schnell endlos. Freundinnen empfohlen mir Dame (von der Taschenspieler-CD) von Farbenmix .
Die Tasche ist wirklich sehr geräumig!

tasche_paris-2Als Stoff bot sich natürlich der Michael Miller Stoff „Eiffel Tower“ an, den ich zusammen mit schwarzem Babycord kombinierte. Zum ersten Mal vernähte ich auch Paspeln, um der Tasche noch ein bisschen mehr das „elegante Etwas“ zu verleihen. Auch den Schnappverschluss verwendete ich bei dieser Tasche das erste Mal und bin ganz begeistert von dem Ergebnis. Natürlich brauchte ich eine Reißverschluss-Innentasche und auch hinten außen musste noch ein Reißverschluss-Fach angebracht werden.

tasche_paris-4Leider gibt es nicht viele Bilder von mir in Paris, denn ich verbrachte den Großteil der Zeit krank im Bett. Deshalb war es dann auch (fast) umsonst, dass ich diese Tasche genäht hatte. Zumindest für diesen Urlaub. Aber die Tasche kann ja Gott sei Dank auch in anderen Metropolen benutzt werden.

Und da die Tasche ganz allein für mich genäht wurde (auch, wenn ich Krams von anderen transportiere), zeige ich sie heute bei RUMS. Und Da sie mein Beitrag für D ist, natürlich auch bei Nobigdill.

 

2 Kommentare

  1. tolle Tasche, mal wieder perfekt in Szene gesetzt!
    aber echt bitter, dass du fast gar nichts von Paris hattest! 🙁

    LG
    sjoe

  2. Hach schön, genau DA bin ich vor ein paar Wochen auch gegangen mit meiner Dame ;-). Toll!

    LG Roswitha

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.