Autospielmatte – to – go

Hier kommt der Auflöser dieses Teasers.

Der Kurze hat heute Geburtstag und da wir dieses Jahr einige Feiern außerhalb haben, bei denen wir nicht ganz genau wissen, ob dort noch andere Kinder dabei sein werden, ist so eine Spielmatte für die Streichholzschachtel-Autos genau das richtige.

Inspiriert wurde ich vor allem durch diese Threads, die alle tolle und verschiedene Autoteppiche / Parkgaragen genäht haben:

Schnabelina, Frau Knopf, homemadebyjill, Fiskarscraft und natürlich Bastelpaula (ist DAS nicht irre?!?)

Aber am Ende bastelt man dann ja doch nach seiner eigenen Vorstellung.

Hier also ein paar Bilder (entschuldigt die Qualität, sind mit dem Handy gemacht):

 

Dies ist die Autodecke zusammengerollt, damit man sie einfach mitnehmen kann.

Die Oberseite besteht aus einem Stoff vom blau-gelbem Schweden (den Namen des Stoffes weiß ich leider gerade nicht). Die Unterseite ist ein Jeansstoff als Kistenfund aus den gesammelten Nähvorräten meiner Schwieger-Oma, welche irgendwie unendlich scheinen und im passenden Moment auch IMMER einen passenden Stoff enthalten.

Die Straßenschilder sind aus einem Karnevalsstoff, den ich im Internet fand und den ein Stoffladen hier in der Nähe glücklicherweise vorrätig hatte (hab noch ne Menge vorrätig, also wenn jemand auf der Suche nach einem Schild sein sollte…)

Die Mittellinien und der Zebrastreifen sind übrigens verschieden gefaltete Schrägbänder.

 

Die Waschstraße wird von einem Waschbären (Willi Waschke-Stoff von Paulapü) betrieben, fast ich einen netten Erwachsenen-Gag finde ;-). Die Waschblätter sind aus Filz, den ich noch vom Sticken übrig hatte.

Verstärkt ist die Waschstraße durch diese Rutschschutze für Regale, die man auf der Rolle beim Möbelschweden bekommen kann. Den nehm ich übrigens gerne für Verstärkungen 😉

Sie ist übrigens an einer Seite abklettbar, damit auch größere Autos mal drunter herfahren können.

 

Eine Tankstelle darf natürlich auch nicht fehlen. Während die Waschstraße und deren Konstruktion für mich schnell klar war, war die Tankstelle eine riesen Herausforderung. Und so richtig zufrieden bin ich immer noch nicht damit.

Die verschiedenen Knöpfe sind KamSnaps, für den Tankrüssel musste einer meiner alten Schuhe einen Schnürsenkel lassen.

Das Kind bemerkte heute früh sofort, dass die Autos gar kein Loch für den Tankrüssel haben. Er ist einfach zu sehr von der Duplo-Tankanlage für seine Eisenbahn verwöhnt…

 

Die Parkgaragen an der Seite fassen insgesamt 5 Autos. Die sind übrigens auch alle in dem geschenk inbegriffen gewesen. Leider ist kein orangenes dabei, wie der Kurze heute früh direkt bemerkte. Orange ist seine Lieblingsfarbe.

Ich bin mal gespannt, ob er die Decke auch gut annimmt und ob sie ihre Bestimmung – das Kind während langweiliger Feiern zu bespaßen – erfüllt.

PS: Als ich mein Vorhaben meiner Umwelt mitteilte, bekam ich ganz unterschiedliche Reaktionen. Von „wie cool!“ über ein schlichtes „aha“ und „das hält nicht und die Autos fahren nicht gut darauf“ bis „kann man sowas denn nicht kaufen“ hatte ich so ziemlich alles dabei. Manchmal ärgert man sich dann ja doch, dass man seine Freude über eine gute Idee dann nicht einfach für sich behält. Bekommt Ihr auch manchmal so Reaktionen, über die Ihr Euch ärgert? Und was ärgert Euch mehr – Desinteresse oder Schlechtmachen oder der Hinweis, dass man sowas auch kaufen kann??

9 Kommentare

  1. Einfach nur genial! Steffi, das ist super geworden!! Ich bin überzeugt, damit könntest du in Serie gehen! 🙂

  2. [quote name=“Juli vom Sofa“]Einfach nur genial! Steffi, das ist super geworden!! Ich bin überzeugt, damit könntest du in Serie gehen! :-)[/quote]

    Ganz meine Meinung!!!! Aber ich befürchte, da steckt so viel Arbeit drin, dass die Serie wohl ziemlich teuer wäre …

    • Hallo,
      nein, ich glaube ich habe nichts mehr davon. Habe den Stoff später verschenkt, ist ja auch schon 2 Jahre her. Obwohl ich ihn jetzt wieder gebrauchen könnte…
      Steffi

  3. Wow, ist die genial. Hast du vielleicht Vorlagen, Schablonen, Größenangaben, Nähanleitung die du mir überlassen würdest? Das wäre echt schön.
    Gruß Susi

    • Hallo!
      Nein, ich verkaufe diese Spielmatte nicht (vor allem, da die Matte seit 2,5 Jahren heiß und innig geliebt wird und überall mit hingenommen werden muss).
      Falls die Frage darauf abzielte, ob ich noch eine nähen würde – ja, aber nur für meine eigenen Kinder. Ich mache aus Zeitgründen keine Auftragsarbeiten (denn ich bin ja in einem völlig anderen Job berufstätig und nähe nur für mein eigenes Vergnügen). Ähnliche Matten gibt es aber bestimmt bei http://www.dawanda.de oder ähnlichen Plattformen – und mit etwas Geduld sind sie auch „schnell“ selbst gemacht. Einfach mal versuchen!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.